SB-Assekuranz.de Versicherungsmakler - Inh. Sven Blickensdorf

SB-ASSEKURANZ ~ Sven Blickensdorf

Schützen Sie sich wirksam gegen Unwetterschäden

SCHÜTZEN SIE SICH WIRKSAM GEGEN UNWETTERSCHÄDEN!!!
Schützen Sie sich wirksam gegen Unwetterschäden

 

 

 


Der Klimawandel schlägt zu, schwere Sommerunwetter verursachen teure Schäden. Stürme decken Dächer ab, Blitze lösen Brände aus, Flüsse treten nach Starkregen über die Ufer und überfluten Gebäude und deren Einrichtung. Ein leistungsstarker Versicherungsschutz mit einer erstklassigen Hausrat- und Ge­bäude­ver­si­che­rung wird deshalb immer wichtiger. 
Die Haus­rat­ver­si­che­rung schützt die Einrichtung Ihrer Wohnung vor Brand, Einbruch und Unwetterschäden. Sturmschäden ab Windstärke acht sind automatisch versichert, außerdem Hagel, Blitzschlag, eindringendes Regenwasser und Leitungswasser. Für Überschwemmungsschäden kommt der Hausratversicherer allerdings nur dann auf, wenn Sie die so genannten Elementarschäden mitver­sichern – dann sind neben Hochwasser auch Schäden durch Lawinen, Schneedruck, Erbeben und Erdrutsche versichert. Ob der Hausratversicherer auch für Überspannschäden an Leitungen und elektrischen Geräten nach Blitzeinschlag ins Stromnetz aufkommt, ist individuell in Ihrer Versicherungsbedingungen geregelt. Sprechen Sie gegebenenfalls mit Ihrem Finanzexperten und erweitern Sie den Hausratschutz um Überspann- und Elementarschäden. In jedem Fall wichtig: Schließen Sie alle Fenster sofort, wenn heftiger Regen droht, sonst unterstellt der Hausratversicherer möglicherweise grobe Fahrlässigkeit und zahlt den Schaden nur anteilig.

Als Hauseigentümer haben Sie in aller Regel auch eine Wohngebäudeversicherung. Die zahlt Schäden am Wohnhaus selbst durch Sturm, Hagel oder Brand oder Blitzschlag. Ähnlich der Hausratpolice sind Hochwasser, Überschwemmungen oder Erdrutsche nur mitversichert, wenn Sie zusammen mit der Ge­bäude­ver­si­che­rung einen Zusatzschutz gegen Elementarschäden abschließen. Auch als Autofahrer müssen Sie mitdenken. Zwar werden Sturm- und Hagelschäden grundsätzlich von der Kfz-Kaskoversicherung ersetzt. Wer seinen Wagen aber in einer erfahrungsgemäß hochwassergefährdeten Talsenke oder Tiefgarage abstellt, obwohl Starkregen angekündigt ist, muss damit rechnen, dass ihm der Versicherer grobe Fahrlässigkeit unterstellt und die Leistung kürzt, wenn der Wagen durch Überflutung Schaden nimmt. Gewitterschäden sollte man dem Versicherer am besten binnen 48 Stunden melden. Wie immer gilt: Der Versicherer muss den Schaden vor der Beseitigung oder Reparatur überprüfen können. Die Regulierung läuft im Ernstfall problemloser, wenn Sie die Kaufbelege der beschädigten Sachen vorlegen können.

HIER KÖNNEN SIE SELBER RECHNEN UND VERGLEICHEN:
www.Hausrat.SB-Assekuranz.de
www.Wohngebaeude.SB-Assekuranz.de
www.Kfz.SB-Assekuranz.deODER SIE RUFEN UNS AN:
Tel. 0700 / 00 254 254 

 


Vorname, Name: *
Straße, Hausnr.:
PLZ, Ort:
Telefon:
E-Mail: *
Sie sind:


Placeholder
Ihre Mitteilung
Ihre Daten werden über eine sichere SSL-Verbindung übertragen.
* Pflichtfeld 

 
Schließen
loading

Video wird geladen...