Eine BU für mein Kind? Das ist noch zu früh! Oder?

Haben Sie sich schon einmal Gedanken über eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) für Ihr Kind gemacht? Oder stellen Sie sich noch die Frage:

 

"Ist es nicht noch viel zu früh für eine BU?"

 

Die Antwort darauf lautet ganz klar: NEIN! Denn auch Schüler können schon berufsunfähig werden. Und je eher man startet, desto günstiger ist der Schutz - und das gilt das ganze Berfusleben lang!

 


  


BU für Schüler - Der Faktencheck


Mein Kind ist so gesund, da wird es bestimmt nicht berufsunfähig!

Leider ist die Wahrscheinlichkeit ziemlich hoch. Jeder Vierte wird während seines Berufslebens mindestens einmal berufsunfähig!

Außerdem profitieren Sie von der guten Gesundheit Ihres Kindes: Je jünger und gesünder man ist, desto günstiger wird die BU!

Ohne Beruf kann man auch nicht berufsunfähig werden.

Tatsächlich kann Ihr Kind auch schon vor seinem ersten Beruf berufsunfähig werden. Durch einen Unfall oder eine schwere Krankheit kann es passieren, dass es nicht mehr am Schulunterricht teilnehmen und keine Ausbildung beginnen kann. Im schlimmsten Fall verdient es gar kein Geld - mit einer BU ist Ihr Kind trotzdem finanziell abgesichert. 

Mein Kind wird sicher keinen gefährlichen Beruf ergreifen. Was soll da schon passieren?

Nicht nur Menschen, die körperlich hart arbeiten oder vermeintlich gefährliche Berufe ausüben, sind gefährdet. Die häufigsten Ursachen für eine Berufsunfähigkeit sind psychische Krankheiten (z. B. Depressionen oder Burnout) und Erkrankungen der Muskeln und des Skeletts (z. B. Bandscheibenvorfälle). Viele Menschen, die berufsunfähig werden, haben einen ungefährlichen Bürojob.

Eine BU ist viel zu teuer. Das Geld kann man für den Fall der Fälle lieber selber zur Seite legen.

Wissen Sie, wie viel die Arbeitskraft Ihres Kindes wert ist? 

Wenn Ihr Kind z. B. mit 20 Jahren anfängt zu arbeiten und mit 67 Jahren in Rente geht, verdient es bei einem monatlichen Nettogehalt von 1.500 Euro im Laufe seines Lebens etwa 846.000 Euro. So viel Geld kann kaum jemand von uns einfach so beiseite legen. 

Auch mögliche Therapien, die Ihr Kind unter Umständen bei einer Berufsunfähigkeit benötigt, können sehr teuer werden. 

Eine gute BU bekommen Sie dafür schon ab etwa 22 Euro im Monat! Der VOLKSWOHL BUND bietet z. B. einen extra Starttarif für junge Leute an, mit dem Sie besonders günstig einsteigen können. 

Im Notfall bekommt mein Kind doch sowieso Geld vom Staat.

Die Hilfe vom Staat reicht so gut wie nie aus. Vor dem ersten Job ist Ihr Kind überhaupt nicht geschützt! Und wenn es später staatliche Hilfe bekommt, ist sie meistens viel zu niedrig, um den Lebensstandard halten zu können.

Es ist doch sinnvoller mein Kind erst zu versichern, wenn klar ist, wie viel es verdient.

Inzwischen ist es Standard, dass man seine BU-Rente immer wieder erhöhen kann. So können Sie erstmal niedrig einsteigen und Ihr Kind kann seine Versicherung anpassen, wenn es später mehr benötigt - z. B. zur Volljährigkeit oder zum Ausbildungs- oder Studienbeginn. 


BU - es ist nie zu früh!

Sie sehen also: Eine BU ist nicht nur wichtig, es lohnt sich auch, sie so früh wie möglich abzuschließen. Viele BU-Versicherer bieten gerade für junge Leute spezielle Highlights an. Die BUmodern vom VOLKSWOHL BUND z. B. ist ganz neu auf dem Markt und bietet Ihrem Kind passgenauen Schutz, der sich flexibel ans Leben anpassen lässt.

Gerne nehme ich mir in einem persönlichen Gespräch Zeit für Sie und helfe Ihnen den Schutz zu finden, der am besten zu Ihrem Kind passt.


Ich helfe Ihnen gerne!

Kontaktfoto

SB-ASSEKURANZ
Sven Blickensdorf
Siebenendenweg 46
14163 Berlin

030 / 688 35 14 70
0172 / 16 52 057
sven@blickensdorf.de


Jetzt einen unverbindlichen Beratungstermin vereinbaren

Ich beantworte gerne alle Ihre Fragen zu den Themen BU und Vorsorge. Gemeinsam finden wir den richtigen Schutz für Ihr Kind.


 
Schließen
loading

Video wird geladen...